So vermeiden Sie die häufigsten Einrichtungsfehler im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist mitunter der wichtigste Raum der ganzen Wohnung. Wer schlecht schläft ist morgens schlecht gelaunt und fühlt sich insgesamt unwohl. Damit das Schlafzimmer zum Wohlfühlort wird, sollten Sie Einrichtungsfehler im Schlafzimmer vermeiden und diese Tipps bei der Einrichtung berücksichtigen.

Verbannen Sie elektronische Geräte aus dem Schlafzimmer!

TV, Smartphone oder Tablet – die Versuchung ist groß, dass wir abends im Bett noch einen spannenden Film streamen oder endlose Stunden in Social Media Kanälen surfend verschwenden. Das Schlafzimmer sollten Sie jedoch von elektronischen Geräten befreien, denn diese können Ihren Schlaf negativ beeinflussen.

Setzen Sie bei der Matratze auf Qualität!

Ein unbequemes Bett und eine unpassende Matratze sind der Garant für schlechten Schlaf. Vergessen Sie nicht, dass Sie sechs bis acht Stunden täglich im Bett verbringen – das ist ungefähr ein Drittel des Tages! Deshalb sollten Sie beim Kauf Ihres Bettes und der Matratze sehr viel Wert auf Qualität und Passform legen. Ist die Matratze für Ihren Körper geeignet und unterstützt sie Ihren Rücken richtig? Nehmen Sie sich viel Zeit für den Kauf der Matratze und des Bettgestells und lassen Sie sich vom Fachmann richtig beraten. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Vermeiden Sie Unordnung im Schlafzimmer!

Das Schlafzimmer soll ein Ort der Ruhe und der Erholung sein. Wenn Sie das Schlafzimmer als Abstellkammer und Aufbewahrungsort zweckentfremden, wird auch Ihr Schlaf unter dem Chaos leiden. Sorgen Sie für genügend Stauraum, damit die Unordnung im Schlafzimmer keine Chance hat. Räumen Sie die gebügelte Wäsche gleich in den Kleiderschrank und nutzen Sie den Nachttisch nicht als Ablage für unnütze Dinge. Wenn Sie ständig vor Augen haben, was Sie noch erledigen müssen, kommt der Schlaf wahrscheinlich zu kurz.

Das passende Lichtkonzept und die richtige Verdunkelung

Setzen Sie im Schlafzimmer auf mindestens zwei verschiedenen Lichtquellen. Ein nicht zu grelles Licht, das den Raum mit einem angenehmen, warmen Licht erhellt sowie ein kleines, direktes Licht, das hell genug ist, damit Sie angenehm im Bett lesen können.

Tipp: Ein indirektes Licht – beispielsweise hinter einem Schrank – schafft eine angenehme und gemütliche Atmosphäre und sorgt außerdem dafür, dass Sie beim Aufstehen ein sanftes Licht einschalten können und nicht von einem grellen Licht geblendet werden.

Außerdem sollten sich die Fenster richtig verdunkeln lassen. Das orange Licht von Straßenlaternen oder Scheinwerfern von vorbeifahrenden Autos können Ihnen den Schlaf rauben. Außerdem geht im Sommer die Sonne sehr früh auf und damit wird auch unser Körper schon um fünf Uhr morgens aktiviert. Achten Sie bei der Einrichtung des Schlafzimmers unbedingt auf Verdunkelungsmöglichkeiten in Form von Jalousien oder Rollläden.
Ganz besonders wichtig sind Verdunkelungsmöglichkeiten für Menschen, die im Schichtdienst arbeiten und tagsüber schlafen müssen.

Die richtige Lage des Schlafzimmers wählen!

Nach welchen Kriterien sollte das Schlafzimmer ausgewählt werden? Soll man das kleinste Zimmer der Wohnung nehmen oder das Dunkelste? Beachten Sie, dass Sie Ihr Schlafzimmer an acht oder mehr Stunden pro Tag nützen, während Sie im Badezimmer oder in der Küche womöglich nur eine oder zwei Stunden pro Tag verbringen.
Entscheiden Sie sich anhand von mehreren Kriterien, welcher Raum sich am besten als Schlafzimmer eignet.

  • Welcher Raum ist der ruhigste und in welchem Raum könnte der Schlaf durch Verkehrslärm und Straßenlaternen negativ beeinflusst werden?
  • Als Schlafzimmer eignet sich eher ein kühler Raum, der gut gelüftet werden kann. Wird das Schlafzimmer an warmen Sommertagen durch die Sonne sehr aufgeheizt, können Sie womöglich sehr viel schlechter schlafen.
  • Wählen Sie einen Raum aus, in dem Sie das Kopfende des Bettes an die Wand stellen können und Sie freien Blick auf die Schlafzimmertür haben. Das verleiht ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

Wenn Sie diese Tipps beachten und Einrichtungsfehler im Schlafzimmer vermeiden, steht einer erholsamen Nachtruhe nichts mehr im Wege!

Unser JOKA-Magazin – weitere interessante Beiträge:

Zum JOKA-Produktsortiment

 

 

         < Zurück            Zurück zur Übersicht        Nächster Beitrag >