Die richtigen Pflanzen für das Schlafzimmer

Pflanzen erzeugen den für Menschen notwendigen Sauerstoff und die richtige Pflanzenauswahl bestimmt maßgeblich die Luftqualität in Wohnräumen. Beim Schlafzimmer sollten Sie ein ganz besonderes Augenmerk auf die Wahl der richtigen Pflanzen legen, denn je nach Pflanzenart kann der Schlaf gefördert oder im schlimmsten Fall sogar negativ beeinflusst werden. Wenn Sie auf gewisse Pflanzen beziehungsweise die Blütenpollen allergisch reagieren, sollten Sie bei der Wahl der Schlafzimmerpflanzen ganz besonders gut aufpassen. Diese Überlegungen helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Pflanzen im Schlafzimmer.

Die Vor- und Nachteile von Pflanzen im Schlafzimmer

Pflanzen sehen gut aus und verleihen Wohnräumen optisch Akzente. Doch während sich viele Pflanzen für das Wohnzimmer oder die Küche gut eignen, sind sie im Schlafzimmer fehl am Platz. Die meisten Pflanzen benötigen Licht, um Kohlendioxid in Sauerstoff umzuwandeln. Im Dunkeln können diese Pflanzen also gar keinen Sauerstoff produzieren sondern verbrauchen sogar eine kleine Menge an Sauerstoff. Nicht geeignet für das Schlafzimmer sind Pflanzen, die einen aufdringlichen Duft verströmen oder stark blühen.

ja

Diese Pflanzen eignen sich für das Schlafzimmer

Diese grünen Mitbewohner eignen sich sehr gut, um die Luftqualität im Schlafzimmer zu verbessern. Zudem erhöhen Sie den Wohlfühlfaktor und sorgen für ein angenehmes Raumklima.

  • Aloe vera

Die Aloe vera wird als Heilpflanze genutzt und ist hauptsächlich in Wüstengegenden heimisch. Das Gel, das aus der Aloe vera Pflanze gewonnen wird, findet Einsatz in Kosmetikprodukten und Heilsalben bei Hautproblemen wie Verbrennungen, Ekzemen oder Neurodermitis. Die Aloe vera hat im Schlafzimmer den Vorteil, dass Sie nicht nur bei Tageslicht Sauerstoff abgibt, sondern rund um die Uhr. Die Aloe vera liebt sonnige Plätze, deshalb ist die Fensterbank im Schlafzimmer der richtige Ort für diesen grünen Sauerstoffspender.

  • Bogenhanf

Wie die Aloe Vera setzt auch der Bogenhanf nachts Sauerstoff frei und eignet sich deshalb bestens als Schlafzimmerpflanze. Der Bogenhanf benötigt viel Licht und filtert sogar giftige Stoffe wie Formaldehyd aus der Luft. Zudem ist der Bogenhanf in der traditionellen Medizin aufgrund der antiseptischen Wirkung eine beliebte Heilpflanze, die sogar gegen hartnäckige Warzen helfen soll.  

  • Goldfruchtpalme

Diese Pflanze ist nicht nur sehr dekorativ und bringt ein bisschen Dschungelflair in Ihr Schlafzimmer, sondern befeuchtet auch noch die Luft. Die Goldfruchtpalme bevorzugt einen hellen Standort, will aber vor direkter Sonneneinstrahlung im Sommer geschützt sein.

  • Grünlilie

Ein wahrer Alleskönner ist die Grünlilie. Noch bis vor einigen Jahren – als in Büros noch geraucht wurde – war die Grünlilie die wohl beliebteste Büropflanze, da sie Rauch neutralisieren kann. Zudem filtert die Grünlilie Giftstoffe wie Formaldehyd aus der Atemluft und sorgt damit für einen angenehmen und ruhigen Schlaf.

Pflegetipps für Pflanzen im Schlafzimmer

  • Stauben Sie die Pflanzen regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab. Verschmutzte Pflanzen können nicht richtig arbeiten und zudem trägt der Staub im Schlafzimmer dazu bei, dass Sie beim Schlafen schlechter durchatmen können.
     
  • Hegen und pflegen Sie Ihre Pflanzen, denn nur dadurch entfalten sie ihre positive Wirkung. Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, ob die Pflanzen umgetopft werden müssen, damit sie richtig wurzeln können.
     
  • Seien Sie vorsichtig mit Pflanzen in Kinderzimmern. Viele Blätter von Zimmerpflanzen sind giftig und der Verzehr kann schlimme Folgen mit sich bringen. Das gilt ebenso, wenn Sie Hunde oder Katzen im Haushalt haben, die an den Pflanzen knabbern könnten.
     
  • Lüften Sie das Schlafzimmer regelmäßig, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Unser JOKA-Magazin – weitere interessante Beiträge:

Zum JOKA-Produktsortiment

 

 

         < Zurück            Zurück zur Übersicht        Nächster Beitrag >