Magazin

Wohntrend: So richten Sie ein Vintage Wohnzimmer ein

Sie lieben die 50er, 60er oder 70er Jahre? Dann richten Sie sich ein Vintage Wohnzimmer im Stil Ihres liebsten Jahrzehnts ein und lassen Sie den Look aus vergangenen Tagen neu interpretiert wieder aufleben!
 

Das müssen Sie bei der Einrichtung eines Vintage Wohnzimmers beachten

Als Vintage werden Einrichtungen bezeichnet, deren Stil seit mindestens 30 Jahren der Vergangenheit angehört.
Bei der Einrichtung eines Vintage Wohnzimmers dürfen Sie ruhig kreativ werden. Machen Sie sich auf die Suche nach gut erhaltenen Originalstücken, die Sie mit neuen Möbel im Stil Ihrer Lieblingsepoche kombinieren. Doch nicht alles, was alt ist, ist auch Vintage! Gut erhaltene gebrauchte Möbel finden Sie bei Antiquitätenhändlern oder mit viel Glück auf einem Flohmarkt. Qualitätsmöbel, die 40 Jahre oder noch älter sind, verfügen meist über kleine Kratzer, aber diese kleinen Schönheitsmakel gehören zu einer Vintage Einrichtung dazu und verleihen der Einrichtung Charme. Zudem sind gebrauchte Möbel nachhaltig, umweltfreundlich und ressourcenschonend. Eventuell können Sie kleine Beschädigungen selbst ausbessern oder professionell aufbereiten lassen.

In einem Vintage Wohnzimmer spielt die Couch oder das Sofa die Hauptrolle. Eine gut erhaltene Vintage Couch aus den 60er Jahren werden Sie wahrscheinlich nicht gebraucht finden, deshalb sollten Sie sich bei Möbelherstellern​​​​​​​ auf die Suche nach einem Modell im Retro-Look machen.

Entscheiden Sie sich bei der Einrichtung eines Raumes stets nur für eine Epoche und kombinieren Sie unterschiedliche Jahrzehnte nicht. Ansonsten wirkt das Wohnzimmer nur alt, aber nicht Vintage. Achten Sie beim Einrichten eines Vintage Wohnzimmer auch darauf, dass die Farben der Wände zur Stilepoche passen. Früher wurden häufiger Tapeten eingesetzt, die jetzt ebenfalls eine Renaissance erleben – im Fachhandel finden Sie Tapeten in allen Stilrichtungen und Mustern, sodass Sie für Ihr Vintage Wohnzimmer auf jeden Fall die passende Ausführung finden.

Dekorationsgegenstände und Leuchtmittel sind ebenfalls entscheidend für einen authentischen Vintage Look. Stöbern Sie auf Flohmärkten, im Antiquitätenhandel oder auf Online Gebrauchtbörsen, um die passenden Accessoires zu finden. Eventuell finden Sie auf dem Dachboden Ihrer Großeltern noch gut erhaltene Originalstücke aus längst vergangenen Tagen, die zur Einrichtung des Vintage Wohnzimmers passen. Als Dekoration im Wohnzimmer eignen sich beispielsweise nostalgische Spiegel oder Bilderrahmen mit Fotos von früher, ein Plattenspieler, Kerzenständer, ein alter Koffer oder eine alte Truhe.

Wenn Sie ein Vintage Wohnzimmer komplett neu einrichten, sollte auch der Bodenbelag zur jeweiligen Epoche passen. Wenn Sie den Boden nicht ändern können, besteht die Möglichkeit, einen Teppich oder Läufer zu verwenden, der zum Einrichtungsstil passt.

Ein wichtiger Punkt bei der Einrichtung eines Vintage Wohnzimmer ist, dass Sie den Raum nicht mit zu vielen Gegenständen überladen, da man ansonsten den Eindruck bekommt, in einem Museum zu sein. Wählen Sie Möbelstücke und Dekorationsgegenstände sehr sorgfältig aus, damit der Raum nicht chaotisch wirkt.
 

So finden Sie Inspirationen für Ihr Vintage Wohnzimmer

Wenn Sie Ihr Wohnzimmer im Retro-Stil einrichten möchten, brauchen Sie Anhaltspunkte, wie in der jeweiligen Epoche gelebt wurde, um die richtigen Möbelstücke und Dekorationsgegenstände zu finden. Gute Inspirationsquellen sind Filme und Serien, die in einer bestimmten Zeit gedreht wurden oder davon handeln. Eventuell finden Sie in einer Bibliothek oder im Netz Einrichtungsmagazine und Bildbände von früher oder Sie schmökern in alten Fotoalben Ihrer Verwandtschaft. Weitere Inspirationen finden Sie auch auf Pinterest oder Instagram​​​​​​​.